Reitabzeichen und Basispass am 24.11.2018

Der Verein fördert die Durchführung der Reitabzeichen 6-10, indem die Kosten für die Richter übernommen werden. Damit stellen wir sicher, dass die Kosten für alle Teilnehmer auf einem vertretbaren Niveau bleiben. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft im Reiterverein, durch die auch eine Versicherung der Reiter über die ARAG erreicht wird.

Mit der Maßnahme erzeugen wir eine Bindungswirkung an bzw. für den Verein. Dabei haben wir zum Beispiel die Ausbildung und Förderung der Reitjugend im Visier, mit der Zielsetzung, mehr Reiter an den Reitsport überhaupt heranzuführen und ggf. für den Turniersport zu begeistern.

Der Basispass ist im Vergleich zu den früheren Anforderungen an die Reitabzeichen hinzugekommen. Diese theoretische Grundausbildung hat ihre Berechtigung, verursacht jedoch zusätzlichen Zeit- und Kostenaufwand bei den Reitern. Die Qualifikation zur Teilnahme an Leistungsprüfungen (mit Erlangen des RA 5) ist dabei ein Stück in die Ferne gerückt. Das gleichzeitige Ablegen des Basis Pass und des Reitabzeichen 5 bedeutet höhere Belastungen an die meist noch jungen Teilnehmer.

Auch der Basispass und die Reitabzeichen 3-5 sollen gefördert werden. Der Reiterverein übernimmt auch hier die Kosten für die Richter. Wir sind u.a. bestrebt, unseren Reiternachwuchs auf den Turniersport hin vorzubereiten und entsprechend auszubilden. Die Vorbereitung für den Basispass und die Reitabzeichen 3-5 bedarf einer erhöhten Aufmerksamkeit und einer gewissen Anzahl an Unterrichtseinheiten. Daher werden die Aufwendungen für den Basispass in Höhe von 25 Euro je Teilnehmer zusätzlich gefördert. Dies entspricht zum Beispiel einer Aufnahmegebühr oder einem Mitgliedsbeitrag für einen Jugendlichen bis 18 Jahre, den wir gern an unsere jungen Talente zurückgeben möchten.

Mit der Maßnahme sichern wir die Zukunftsfähigkeit des Vereins langfristig und erhalten die Anzahl an Mitgliedern auf einem soliden Niveau. Zielsetzung ist, dass wir den Eintritt in den Reit- aber insbesondere auch in den Turniersport erleichtern und Begeisterung für unseren Sport erzeugen. Als einer der größten Reitervereine in der Region ist es unsere Aufgabe, den Reitsport zu fördern und eine Grundlage für jeden Reiter zu schaffen, um diesem Sport nachgehen zu können. Dabei verstehen wir uns als zentrale Anlaufstelle und unsere Reitanlage wird einer breiten Zielgruppe zur Verfügung gestellt.

So konnten wir in diesem Jahr das Lehrgangsangebot für die Disziplinen Springen und Dressur ausweiten und ergänzen. Und nicht nur der Freizeitbereich wird gefördert, indem Lehrgänge in den Bereichen Blau-Gelbe-Trainings, Bodenarbeit, Horse-Agility und Vielseitigkeit anbieten. Die Initiativen greifen, denn wir haben für die vorgenannten Aktionen nach wie vor Anfragen, den wir gern auch in Zukunft nachkommen werden. In diesem Jahr haben wir bereits den ersten Abzeichenlehrgang im Reitstall Kather, Gielde, gefördert. Daraus sind für den Verein einige Neuzugänge zu verzeichnen. Im Ergebnis eine Entwicklung in die richtige Richtung und eine Bestätigung für die Arbeit des Vorstandes.    

Die Vorbereitungen und die Prüfungen zur Abnahme der Reitabzeichen und des Basispass werden im November im Reitstall Kather angeboten und gefördert. Fragen zu den Kosten und Vorbereitungsterminen können bei Ela Kather unter 05339826 gestellt werden.